Inhalt
  • Günther Rudolph: Zur Staatsauffassung von Ferdinand Tönnies (Wiederabdruck in: Uwe Carstens (Hrsg.): Ferdinand Tönnies. Der Sozialstaat zwischen Gemeinschaft und Gesellschaft, Baden-Baden 2014, S. 63-84), S. 3-22.
  • Cornelius Bickel: Tönnies' Auffassung von Staat und Politik (Wiederabdruck in: Uwe Carstens (Hrsg.): Ferdinand Tönnies. Der Sozialstaat zwischen Gemeinschaft und Gesellschaft, Baden-Baden 2014, S. 29-62) , S. 23-62.
  • Otto Rönnpag: Ferdinand Tönnies in Eutin, S. 63-74.
  • Mitteilungen, S. 75-76.
Inhalt
  • Cornelius Bickel: Bausteine für eine Theorie der modernen Identität. Ferdinand Tönnies und Charles Taylor zu Fragen des Menschen- und Gesellschaftsbildes (geringfügig modifizierter Vorabdruck von: Ferdinand Tönnies und Charles Taylor. Der Soziologe und der Philosoph zu Fragen des Menschen- und Gesellschaftsbildes, in: Uwe Carstens/Carsten Schlüter-Knauer (Hg.): Der Wille zur Demokratie. Traditionslinien und Perspektiven. Festschrift für Wilfried Röhrich, Berlin 1998, S. 181-194), S. 3-14.
  • Carsten Schlüter-Knauer und Rolf Fechner: Die Aufgabe des politischen Körpers, S. 15-29.
  • Uwe Carstens: »Der Fetzen Purpur oder Hermelin ... «. Die Aktualität von Ferdinand Tönnies anläßlich der Berichterstattung über Lady Di dargestellt, S. 30-36.
  • Cornelius Bickel, Josep Boada, Lars Clausen, Rolf Fechner, Hans B. Schmid: Rezensionen von Peter-Ulrich Merz-Benz' Buch "Tiefsinn und Scharfsinn", S. 37-50.
  • Rolf Fechner: Henry Sumner Maine – Ein Wegweiser der Moderne, S. 51-55.
  • Lars Clausen: Zweihundert Jahre Sparkasse zu Kiel, S. 56-65.
  • Apropos Tönnies-Rezeption, S. 66.